Browsing Category

Dr. Alexa’s Themen

💚💚💚

Hier schreibe ich über alles, was mir im Zusammenhang mit dem Thema Ernährung so durch den Kopf geht. Der Alltag mit meiner Familie fließt ebenso in meine Beiträge ein wie besondere Begegnungen, Erlebnisse oder neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Ich versuche Tipps zu geben wie man es trotz eines turbulenten Familienleben schafft regelmäßig gesundes Essen auf den Tisch zu bringen. Aber du wirst sehen: bei mir läuft auch nicht immer alles glatt 😉

Dr. Alexa's Themen

Warum schmeckt laktosefreie Milch süß?

Warum schmeckt laktosefreie Milch süß?

Aus dem Kühlregal eines gut sortierten Supermarktes ist sie nicht mehr weg zu denken: laktosefreie Milch, auch Minus-L-Milch genannt. Und das ist auch gut so, denn es gibt viele Menschen, die mit Laktose ein Problem haben. Ihr Körper kann den Milchzucker (=die „Laktose“) nicht spalten, weil ihm das Enzym „Laktase“ fehlt (oder weil das Enzym nicht in ausreichender Menge zur Verfügung steht bzw. nicht arbeitet).

Was für eine Art Zucker ist Laktose eigentlich genau?

Laktose ist ein sogenannter Zweifachzucker. Das heißt, Laktose besteht aus zwei einzelnen Zuckermolekülen, die miteinander verbunden sind. Das eine Molekül ist die Glukose (Traubenzucker) und das andere Molekül heißt Galaktose (umgangssprachlich Schleimzucker genannt). Durch die Verbindung von Glukose und Galaktose entsteht also Milchzucker, der in Reinform zwar leicht süßlich schmeckt, aber nicht wirklich stark süßt.

Das ist der Grund, warum wir normale Kuhmilch – die im Schnitt 4,8 g Laktose pro 100 ml enthält – nicht als süß empfinden. Die Laktose rundet den Geschmack der Milch zwar ab, wird aber nicht als Süße empfunden. Nichtsdestotrotz kannst du auf jeder Milchpackung in der Liste der Inhaltsstoffe lesen: „Kohlenhydrate, davon Zucker: 4,8 g“. Denn Laktose ist chemisch gesehen nun mal ein Zucker, auch wenn wir ihn nicht herausschmecken. Continue Reading…