Gesunde Rezepte/ Suppen/ vegan/ vegetarisch

Gekörnte Gemüsebrühe, selbst gemacht

Gekörnte Gemüsebrühe selbst gemacht von Dr. Alexa Iwan

Gekörnte Gemüsebrühe ist ja schon etwas ziemlich Praktisches… Ich verwende diese Universalwürze tatsächlich recht viel, weil man damit einfach und schnell einen guten Grundgeschmack ins Essen bekommt.

Wenn du dir nun aber mal die gängigen gekörnten Brühen in den Supermärkten genauer anschaust (jawohl, ich meine damit: wenn du mal die Zutatenliste liest 😉), dann wirst du ziemlich schnell feststellen, dass praktisch alle konventionellen Brühen entweder Geschmacksverstärker oder Hefeextrakt enthalten. Und oft auch Zucker. Beides, so finde ich, hat in einer natürlichen Brühe nichts verloren.

Deshalb habe ich eine ganze Weile nach einer zucker- und hefefreien Brühe gesucht. Gefunden habe ich sie in meinem Bioladen. Hier zeige ich dir, um welches Produkt es sich handelt. Aber auch wenn mir diese Brühe gut schmeckt und ich auch immer ein Glas davon als eiserne Reserve in der Küche stehen habe, fände ich es natürlich nochmal besser, wenn ich selbst entscheiden könnte, welche Gemüsesorten in meine Brühe wandern.

Mach es selbst und du entscheidest über die Zutaten

Gedacht, getan. So habe ich es einfach mal ausprobiert und Gemüsebrühe selbst gemacht. Was übrigens ganz einfach ist! Denn falsch machen kannst du eigentlich nicht viel. Die fertige Brühe wird in Weckgläschen oder leere Marmeladegläser abgefüllt und hält sich im Kühlschrank mehrere Monate (das enthaltene Salz konserviert die Mischung). Ich bin sehr happy, jetzt (meistens) meine eigene gekörnte Brühe zum Würzen verwenden zu können – und musste die Kochaktion gleich ein zweites Mal starten, weil ich von der ersten „Charge“ so begeistert war, dass ich den überwiegenden Teil der Gläschen an meine Freundinnen verschenkt habe 😇.

Tipps für gutes Gelingen
  • Du solltest immer ein paar Champignons mit verarbeiten. Dadurch wird die Mischung zwar etwas bräunlicher, aber die Pilze enthalten natürliche Glutaminsäure, die geschmacksintensivierend wirkt.
  • Auch Liebstöckel („Maggikraut“) hebt den Geschmack.
  • Leg nicht zu viel Gemüse auf einmal auf die Bleche, denn dann trocknet es nicht so gut.
  • Du solltest kein Backpapier auf die Backbleche legen, darauf sammelt sich die Feuchtigkeit.
  • Wenn sich zu viel Feuchtigkeit im Backofen staut, stecke einen Holzkochlöffel in die Tür und lass‘ sie einen Spalt offen stehen.
  • Verwende am besten grobkörniges Salz, auch bereits gewürzte Salzmischungen eignen sich gut.

Und hier nun mein Rezept für selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe. Die Gemüsezusammensetzung kannst du nach deinem persönlichen Geschmack verändern. Enjoy 💚!

Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe von Dr. Alexa Iwan

ZutatenZutaten für selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe von Dr. Alexa Iwan

300 g Möhren

300 g Lauch

200 g Sellerie

150 g Champignons

2 Zwiebeln

1 Petersilienwurzel

1 Peperoni

1 – 2 Knoblauchzehen

1 Stück Ingwer

1 Bund Petersilie

1 Bund Liebstöckel oder Schnittlauch

100 g Salz

 

Zubereitung

  • Gemüse waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Gemüsestücke in einem Mixer zerkleinern (aber nicht ganz fein vermahlen!)
  • Zwei bis drei Backblecke gründlich säubern und das kleingehackte Gemüse gleichmäßig darauf verteilen.
  • Das Gemüse etwa zwei Stunden bei 80 Grad Umluft im Backofen trocknen (sehr wasserreiches Gemüse braucht ggf. noch etwas länger).
  • In dieser Zeit die Gläser mit kochendem Wasser ausspülen und trocknen lassen.
  • Getrocknetes Gemüse portionsweise mit dem Salz in den Mixer geben und fein vermahlen.
  • Die fertige Gemüsebrühe in Gläser abfüllen und im Kühlschrank lagern.

Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe von Dr. Alexa Iwan

Portionen*: ergibt etwa 4 gefüllte 200ml-Gläschen

Zubereitungszeit: 30-40 Minuten (plus Trockenzeit für das Gemüse)

Schwierigkeitsgrad: leicht

Nährwertangaben pro Portion*

Das ist schwierig zu rechnen, weil man ja nicht genau sagen kann wie hoch der Trocknungsgrad bei deiner Version im Vergleich zu meiner Version ist. Und insofern weiß ich nicht, ob ein EL deiner Brühe einem EL meiner Brühe entspricht. Grundsätzlich hat Gemüse haben so wenig Kalorien, dass du diese Brühe bei einer etwaigen kalorischen Berechnung einer Mahlzeit getrost außer Acht lassen kannst.

Selbstgemachte gekörnte Gemüsebrühe von Dr. Alexa Iwan

 

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Verpasse kein Rezept“ deine Email-Adresse an.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Helga Iwan
    4. Mai 2018 at 15:35

    Die gekörnte Brühe ist sehr praktisch und hält sich lange im Kühlschrank! 😊Helga

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.