Küchentalk mit ...

Küchentalk mit Adaeze Wolf von naturallygood.de

Küchentalk mit Adaeze Wolf

Adaeze und ich haben uns vor einigen Monaten zufällig im Studio von QVC kennengelernt. Wir waren uns sofort sympathisch – nicht nur, weil unser Herz für das gleiche Thema schlägt: gesunde Ernährung. Zwischen unseren Auftritten bei QVC haben wir ewig hinter den Kulissen gequatscht und uns ausgetauscht. Danach habe ich sie direkt auf einem ihrer tollen (und super leckeren!) Workshops besucht. Seitdem schreiben wir uns ständig Nachrichten, die in der Regel mit diesem Satz enden: „Wir müssen unbedingt mal etwas zusammen machen!“ 😉 Das hat bisher zwar noch nicht geklappt, aber was nicht ist, kann ja noch werden und dieser Küchentalk ist doch schon mal ein Anfang… Adaeze ist Marketing-Kommunikationswirtin und ganzheitliche Ernährungsberaterin. Als solche schreibt sie den erfolgreichen Blog naturallygood. Genau wie ich hat sie zwei Kinder und einen ziemlichen vollen Terminkalender. Warum sie trotzdem tagtäglich darauf achtet, dass ihre Familie gesunde Dinge auf die Teller bekommt, hat sie mir in meinem ersten Küchentalk erzählt.

💚💚💚

Küchentalk : Dr. Alexa Iwan & Adaeze WolfLiebe Adaeze, wie und warum hast du ursprünglich angefangen dich mit gesunder Ernährung auseinander zu setzen?

Seit meiner Kindheit liebe ich es zu kochen und mit frischen Zutaten zu experimentieren. Während meiner Kindheit habe ich mit meiner Familie 3 Jahre in Nigeria gelebt. Zu dieser Zeit gab es keinerlei Fertig- oder Convenience-Produkte. Auch Süßigkeiten waren nicht verfügbar. Es wurde immer frisch und mit dem saisonal verfügbaren Angebot gekocht. Vermisst haben wir als Kinder und Familie trotzdem nichts. Diese Form der Ernährung habe ich auch nach dieser Zeit für mich übernommen. Ausgewogen und gesund habe ich mich daher schon fast immer ernährt. Auch Sport und Bewegung waren in meinem Alltag immer fest verankert. Ich liebe es mich zu bewegen. Irgendwann entstand bei mir der Wunsch meinen Leidenschaften zu folgen und anderen zu zeigen, dass eine gesunde Ernährung Spaß macht, fit hält und gut in den Alltag zu integrieren ist. So ist die Idee zu Naturally Good entstanden.

Was bedeutet gesunde Ernährung heute für dich?

Eine gesunde und bewusste Ernährung beginnt für mich im Kopf. Gesundheit ist unser wichtigstes Gut und sollte für jeden an oberster Stelle stehen. Es gibt viele Länder, in denen ist das Thema „Ernähren“ existenziell. Auch diese Seiten habe ich damals in Nigeria mitbekommen. Achtsamkeit, Dankbarkeit und ein bewusster Umgang mit Nahrungsmitteln ist mir in Bezug auf eine gesunde Ernährung wichtig. Wir haben nur diesen einen Körper und sollten auf ihn aufpassen. Eine gesunde Ernährung ist für mich nichts Kurzfristiges oder irgendein Trend dem es zu folgen gilt, sondern ein langfristiger Prozess. Das, was wir für heute dafür tun, kommt uns später zugute. Wer heute bereit ist, etwas für seine Gesundheit zu tun, kann später die Früchte davon tragen.

Wie handhabst du das Thema im Alltag mit deinen Kindern bzw. deiner Familie? Esst ihr immer jede Mahlzeit gesund?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist mir wichtig. Dennoch darf sie nicht dogmatisch erfolgen. Alles was mit Zwang oder Verzicht einhergeht, ist für mich ungesund. Ich koche täglich frisch. Bei uns kommt daher überwiegend Frisches und Gesundes auf den Tisch. Aber ganz klar gibt es hin und wieder auch Ausnahmen. Niemand schafft es sich 365 Tage im Jahr gesund zu ernähren. Da bin ich mit meiner Familie keine Ausnahme. Sich hin und wieder bewusst eine Schlemmerei zu erlauben, ist für mich völlig o.k. und gehört zum Leben und zu einer ganzheitlich gesunden Ernährungs-Einstellung dazu. Solange Ausnahmen nicht zur Regel werden, ist für mich alles in Ordnung.

Rebellieren deine Kinder auch manchmal gegen dein „Gesundfutter“?

Da sie diese Form der Ernährung von klein auf kennen, essen sie in der Regel fast alles. Aber natürlich gibt es auch Dinge, die sie nicht so mögen. Das kommt dann aber immer auf die Zubereitungsart an. Pauschal kann ich das gar nicht sagen. Grüne Smoothies lehnen sie aber gerne ab.

Küchentalk mit Adaeze WolfWas ist dir wichtig, wenn du Lebensmittel kaufst?

Saisonalität, Regionalität und eine gute Bio-Verfügbarkeit meiner Lebensmittel ist mir wichtig. Neben der Qualität der Produkte ist mir der achtsame Umgang in Bezug auf Lebensmittel sehr wichtig. Besonders bei tierischen Produkten wie Fleisch und Fisch, spielen für mich auch zusätzliche Kriterien wie Tierhaltung und Herkunft eine wichtige Rolle bei der Auswahl.

Mich persönlich nerven ja Menschen, die aus gesunder Ernährung so eine Art Religion oder Dogma machen. Wie geht dir das?

Genau so sehe ich das auch. Wie bereits oben beschrieben, kann diese Einstellung und Art der Ernährung genau ins Gegenteil umschlagen und krankhaft werden. Ernährung ist für mich keine Wissenschaft. Ernährung sollte Spaß machen und mit Genuss und Dankbarkeit in Verbindung gebracht werden. Genau das versuche ich auf dem Blog zu vermitteln.

Dein Blog ist sehr beliebt und es sieht alles immer sehr „easy“ aus. Ist es das wirklich…?

Vielen Dank. Ich arbeite an meinen Themen mit viel Liebe und Herzblut. Mir ist es wichtig, das Thema „Gesunde Ernährung“ positiv und möglichst „easy“ rüberzubringen. In diesem Zuge gebe ich auch Koch- und Ernährungs-Workshops. All das läuft also parallel und im Hintergrund. „Easy“ in Form von schnell und unkompliziert ist es deshalb keineswegs. Bevor ein Beitrag auf dem Blog landet, muss das Rezept gekocht, fotografiert, bearbeitet und aufgeschrieben werden. Im Hintergrund laufen bei mir viele Dinge gleichzeitig. Genauso viel Liebe, wie hinter jedem einzelnen Beitrag steckt, steckt eben auch Arbeit dahinter. Aber, und das ist das Wichtigste, es macht mir großen Spaß.

Kurkuma-Hähnchen von naturallygood.de im KüchentalkHast du ein Lieblingsessen auf deinem Blog?

Der warme Spinat-Salat mit Kurkuma-Hühnchen gehört zu unseren großen Favoriten in der Familie.

Und gibt es irgendetwas, was du so gar nicht magst?

Dinge, die ich niemals esse, sind Innereien.

Sport und Bewegung spielen in deinem Leben auch eine große Rolle – macht dir das immer Spaß oder musst du dich auch manchmal überwinden?

Tatsächlich gehöre ich zu denen, die sich nicht zum Sport überwinden müssen. Ich war schon immer sehr sportlich und brauche Bewegung zum Ausgleich und Stressabbau. Sport ist für mich mehr als nur eine Bewegung. Sport entspannt, macht fit und hält Körper und Geist frisch. Zu einem ganzheitlich gesunden und bewussten Leben gehört Sport unbedingt dazu.

Welchen Tipp würdest du „Faulpelzen“ geben, um in Bewegung zu kommen?

Auch hier sollte man möglichst undogmatisch vorgehen. Wer sportlich vorher noch nie aktiv war, muss langsam anfangen. Ein regelmäßiger Spaziergang an der frischen Luft ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Auch Rituale können helfen, um eine Regelmäßigkeit in Sachen Bewegung zu verankern. „Langfristig denken“ heißt es auch beim Thema Sport. Wenig Bewegung bedeutet Eingeschränktheit im Alter. Es ist wichtig, sich dieses Bewusstsein zu schaffen. Erst dann kann eine Veränderung stattfinden. Jede positive Veränderung beginnt für mich im Kopf. Haben wir das verstanden, sind wir auch bereit dafür etwas zu tun.

Was ist dein nächstes Projekt und wovon träumst du noch?

Im nächsten Jahr baue ich das Thema Workshops weiter aus. Mir ist es wichtig, auch über den direkten Austausch, möglichst viele Menschen zu erreichen, ihnen Lösungen und Hilfestellungen in Sachen Ernährung im stressigen Alltag zu geben und sie zu ermutigen, am Thema „fit und gesund“ zu arbeiten. 2018 wird es deshalb auch das erste mehrtägige Retreat zum Thema „Ganzheitlich fit und gesund leben“ geben.

Viel Erfolg dabei liebe Adaeze und danke für das nette Gespräch!
Küchentalk

Eine von Adaezes gesunden Kreationen aus einem ihrer Workshops (Handyfoto)

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Verpasse kein Rezept“ deine Email-Adresse an.

No Comments

Kommentar verfassen