Alexa coacht

Alexa coacht – Folge 2: Studentenküche

Alexa coacht Studentin Aliana mit Brainfood
Alexa coacht Jura- Studentin Aliana Sophie

Wie gelingt es, mit einem kleinen Budget ausgewogene Mahlzeiten zu kochen? Studenten kennen diesen Zwiespalt nur zu gut. Wer viel Kopfarbeit leisten muss, der sollte besonders nährstoffreich essen. Gerade in der Studentenzeit muss aber gleichzeitig auf jeden Cent geachtet werden. Doch auch mit einem begrenzten Budget können schmackhafte und ausgewogene Gerichte zubereitet werden! Weil ich nicht nur Ernährungswissenschaftlerin bin, sondern auch einmal selbst Studentin war, habe ich einige hilfreiche und erprobte Tipps zum Thema Studentenküche parat. Diese verrate ich in der zweiten Folge von „Alexa coacht“ der Jura-Studentin und YouTuberin Aliana Sophie (YouTube: Miss Aliana) und zeige ihr mein Rezept für eine leckere Spinat-Quiche, welches sich super schnell zubereiten lässt und zudem genau die Nährstoffe enthält, die Kopfarbeiter*innen brauchen.

Hier geht’s zum Video und zu meinen konkreten Tipps! (Weiterleitung auf externe Seite der Firma Kaufland)

Und hier geht’s zum Rezept. (Weiterleitung auf externe Seite der Firma Kaufland)

Alexa coacht mit einer leckeren Spinatquiche

In der ersten Folge von „Alexa coacht“ habe ich übrigens zusammen mit Schauspielerin Isabell Horn einen leckeren Fischtopf für die ganze Familie zubereitet. Dieses Video samt Rezept findest du hier.

Fotocredit: Kaufland/Timo Schmidt.

My „good food kitchen“ is made by Varia Küchen Bochum.

Rechtlicher Hinweis: Da ich von Kaufland für die Produktion von „Alexa coacht“ bezahlt werde, kennzeichne ich diesen Blogpost offiziell als BEITRAG MIT WERBLICHEN INHALTEN.

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Blog abonnieren“ deine Email-Adresse an.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply