Dr. Alexa's Ernährungstipps

Der Wert von frischen Kräutern

Die Temperaturen fallen und schwups … laufen die Nasen. Es wird gehustet und geschnupft und manch einer klagt zusätzlich über Halsweh. Ganz klar, Winterzeit ist Erkältungszeit. Deshalb versuchen viele Menschen in diesen Tagen nicht nur die fiesen Schnupfenbazillen wieder loszuwerden, sondern auch vorbeugend ihr Immunsystem zu stärken. Und was fällt Ihnen in diesem Zusammenhang als Erstes ein? Wahrscheinlich Vitamin C. Oder auch Zink. Auf jeden Fall ist klar – das weiß hierzulande bereits fast jedes Kind – dass es Nährstoffe gibt, die unsere Infektabwehr stärken. Nun kann man in so einer Situation natürlich in die Apotheke gehen und sich ein Multivitamin-Multimineralpräparat kaufen. Das machen offenbar viele Leute, denn der Umsatz, der mit solchen Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland gemacht wird, liegt bei rund einer Milliarde Euro jährlich.

Man kann aber auch den natürlichen Weg gehen und sich einfach morgens ein Glas frischen Orangen-Grapefruitsaft gönnen. Wie viele Leute dies tun, ist leider nicht erforscht…

Eine weitere Möglichkeit, und für diese möchte ich hier heute werben, ist: Kochen mit viel frischen Kräutern. Das ist preiswert (Kräuter lassen sich auf der Fensterbank ziehen), sehr einfach (erlaubt ist, was schmeckt) und ziemlich effektiv. Wussten Sie zum Beispiel, dass 100 Gramm Petersilie dreimal so viel Vitamin C enthalten wie 100 g Orangen?! Okay, 100 Gramm Petersilie isst man jetzt nicht so einfach wie eine einzelne Orange – aber der Vergleich zeigt, wie außerordentlich sinnvoll es ist einen Salat mit richtig viel frischer Petersilie zu würzen. Und 33 Gramm sind in jedem Salat schnell untergebracht. Hier noch ein paar Nährstoffe, bei denen einige Küchenkräuter Spitzenwerte erreichen:

  • Calcium: Thymian und Basilikum
  • Eisen: Basilikum, Estragon, Dill
  • Zink: Thymian, Dill
  • Kalium: Petersilie, Basilikum, Dill
  • Beta-Carotin: Petersilie, Dill, Kerbel
  • Folsäure: Petersilie, Rosmarin

Abgesehen davon, dass viele Kräuter ja auch gezielte Heilwirkungen haben (schleimlösend, beruhigend, krampflösend u.ä.), sind Küchenkräuter tatsächlich kleine Nährstoffbomben, die in vielen Haushalten völlig unterschätzt werden. Wenn du also das nächste Mal Einkaufen gehst, dann achte nicht nur darauf, dass du genug Obst und Gemüse im Wagen hast, sondern nimm dir auch das eine oder andere Töpfchen Kräuter mit. Frisch geerntet ist der Nährstoffgehalt in den kleinen Blättchen natürlich am höchsten.

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Verpasse kein Rezept“ deine Email-Adresse an.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    holistikum.com
    1. Mai 2018 at 15:48

    Seit 1989 betreibt Belladonna LebensArt weltweit einen Grosshandel und Einzelhandel von Kräutern, Gewürzen, Harzen, Rohstoffe und ätherische sowie fette Öle.

    Wir bieten Rohstoffe konventioneller und kontrolliert-biologischer Herkunft (kbA) aus den jeweiligen Ursprungsländern in aller Welt an. Verfügbarkeiten zu allen Jahreszeiten. Für Grossabnehmer bieten wir auch Mengen von 100, 1000 oder mehr Kilogramm an. Bitte fragen Sie nach unseren Sonderkonditionen.

  • Leave a Reply