Gesunde Rezepte/ Lebensmittel/ Power-Drinks

Lass es sprudeln mit Dreiser: meine Tipps für kalorienarme Sommergetränke

Sommergetränke _5 Dr. Alexa Iwan

Beitrag enthält Werbung für Dreiser Sprudel//

Ganz ehrlich – über einen schwächelnden Sommer können wir uns im Jahr 2017 zumindest hier im Westen nicht wirklich beklagen. Auch wenn’s bei uns ja immer mal wieder regnet – hier in Köln stieg das Thermometer tageweise auf 37 Grad im Schatten. Und im Urlaub am Gardasee kämpften wir vor wenigen Tagen mit über 40 Grad Hitze…

Puh, das hat mir ganz schön zu schaffen gemacht. Kreislaufprobleme, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlafschwierigkeiten – für unseren Körper sind solch’ extrem hohe Außentemperaturen einfach nur Stress.

Was passiert bei Hitze im Körper?

Zunächst einmal (das weiß jeder) fangen wir an zu schwitzen. Der Schweiß, der sich auf der Haut bildet, verdunstet – was einen leicht kühlenden Effekt auf die Haut hat (=Verdunstungskälte). Als Nächstes erweitern sich die Blutgefäße. Auf diese Weise soll möglichst viel warmes Blut an die Hautoberfläche gebracht werden, damit es dort abgekühlt wird. Wenn draußen allerdings 37 Grad herrschen, funktioniert das aber nicht, weil der Schweiß ja gar nicht mehr verdunstet. In dieser Situation wirst du bemerken, wie deine Haut rot wird. Dir wird vielleicht auch etwas flau, weil nämlich dein Blutdruck sinkt. Und du atmest schneller.

Genau jetzt musst du aufpassen! Denn der Wasserverlust durch das Schwitzen und der sinkende Blutdruck können zu Durchblutungsstörungen im Gehirn führen und das ist wirklich nicht spaßig.

Deshalb meine Tipps für heiße Tage:

  • immer (wirklich IMMER) etwas zu Trinken dabei haben
  • viel Obst und Gemüse essen (weil beides sehr wasserhaltig ist)
  • keinen Alkohol an superheißen Tagen trinken (dieser entzieht dem Körper zusätzlich Wasser)

Gibt es ein ideales Sommergetränk für heiße Tage?

Ja, das gibt es. Es heißt Mineralwasser (haha 😅) – aber eben nicht irgendein Mineralwasser, sondern eines mit einem guten und ausgewogenen Gehalt an Mineralstoffen! Denn durch das starke Schwitzen, verlierst du nicht nur Flüssigkeit sondern auch Mineralien. Beides muss ersetzt werden! Und genau das sollten Sommergetränke leisten.

Ich habe für mich Dreiser Sprudel entdeckt. Dreiser Sprudel und Dreiser Medium kommen aus einer Quelle in dem Örtchen Dreis in der Vulkaneifel (sind für uns Kölner also ein regionales Produkt, was ich super finde!). Beide Sorten haben natürlicherer Weise einen ausgewogenen Mineraliengehalt.

Dreiser Quelle, Vulkaneifel

Der Dreiser Dömberg (rechts im Bild) mit dem Trockenmaar, in dem die Dreiser-Quelle entspringt

Dreiser Sprudel_Sommergetränke, goodfood-blog.de

Als Tennisspielerin finde ich vor allem den Magnesiumgehalt von Dreiser bemerkenswert: er liegt bei 195 mg pro Liter. Das bedeutet, dass ich mit 2 Litern Dreiser Sprudel meinen täglichen Magnesiumbedarf gedeckt habe. Magnesium-Nahrungsergänzungsprodukte (die viele Sportler schlucken) sind für mich also komplett überflüssig.

Bei Hitze und/oder körperlicher Anstrengung sollte dein Mineralwasser außerdem Natrium enthalten. Schwindel, Kopfschmerzen, schnelle Ermüdung und auch Krämpfe können durch eine Natriumunterversorgung ausgelöst werden. Ist dagegen genug Natrium vorhanden, so fördert es die Flüssigkeitsaufnahme im Darm. Dreiser Sprudel hat mit 230 mg Natrium pro Liter einen mittleren Gehalt und ist somit für meinen Alltag ideal.

Wichtig zu verstehen ist: der Natriumgehalt eines Mineralwassers ist NICHT gleich zu setzen mit seinem Kochsalzgehalt! Häufig wird irrtümlich von einem hohen Kochsalzgehalt (welcher in Verbindung mit Bluthochdruck gebracht wird) gesprochen, wenn ein Mineralwasser viel Natrium enthält. Mineralwässer mit hohem Natrium-, aber niedrigem Chloridgehalt sind nur schwach kochsalzhaltig und haben keine Auswirkungen auf den Blutdruck. Bei Dreiser Sprudel ist genau dies der Fall, denn das Wasser enthält nur 23 mg Chlorid pro Liter.

Und last but noch least noch ein Wort zum Gehalt an Hydrogencarbonat von Dreiser Sprudel. Hydrogencarbonat ist ein basisch wirkender Stoff, kann also eine säurereiche Ernährung ausgleichen. Warum es gesund ist sich basisch zu ernähren, hatte ich hier ja schon einmal erläutert. Auch bei Sodbrennen, Magenproblemen, Harnwegsinfektionen und als Diabetiker solltest du Wasser mit viel Hydrogencarbonat trinken. Dreiser Sprudel gehört mit 2047 mg pro Liter zu den hydogencarbonatreichsten Wässern Deutschlands.

Wasser mit Geschmack

Soooo… weil nun aber pures Wassertrinken auf Dauer ein bisschen eintönig sein kann, habe ich in den vergangenen Tagen in Sachen Sommergetränke mal etwas herumgemixt und stelle dir hier drei spritzige, kalorienarme Sprudel-Getränke vor, mit denen du prima durch heiße (aber auch weniger heiße) Tage kommst und Abwechslung in die Gläser deiner Familie und Freunde bringst.

Erdbeer-Granatapfel-Sprudel

  • für alle, die auch Kinder zum Trinken motivieren müssen oder wollen
  • ergibt 6 Gläser à 25 kcal

Sommergetränke_1 Dr. Alexa Iwan

Zutaten

300 g frische Erdbeeren

60 g Granatapfelkerne (ca. ½ Granatapfel)

1-2 Zitronen

1 Liter Dreiser Sprudel oder Dreiser medium

einige Blättchen Zitronenmelisse

Eiswürfel

Zubereitung

Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Die Erdbeeren waschen, Blattgrün entfernen und 2/3 der Früchte mit dem Zitronensaft und einigen Blättchen Zitronenmelisse pürieren. Die restlichen Erdbeeren halbieren und zusammen mit den Granatapfelkernen unter das Fruchtpüree mischen. Fruchtpüree in eine große Karaffe füllen und mit Dreiser Sprudel aufgießen. Eiswürfel und einige Blätter Zitronenmelisse hinzufügen.

 

 

Melonball-Matcha-Spritz

  • reich an Antioxidantien
  • mit Koffeinkick für einen müden Kreislauf
  • ergibt 6 Gläser à 19 kcal

Sommergetränke_6 Dr. Alexa Iwan
Zutaten

1 kleine Galia-Melone

3 Moccalöffel Bio Matcha-Teepulver

2-3 Limetten

1 Liter Dreiser Sprudel oder Dreiser medium

Zubereitung

Melone halbieren und die Kerne entfernen. Mit einem Kugelausstecker kleine Kugeln aus dem Fruchtfleisch stechen und diese 2 Stunden ins Gefrierfach legen. Limetten auspressen. Matcha-Pulver auf 6 Gläser verteilen und mit Limettensaft verrühren, bis sich das Pulver völlig aufgelöst hat und keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Melonen-Eiskugeln auf die Gläser verteilen und mit Sprudel aufgießen.

 

 

Ananas-Buttermilch-Drink

  • perfekte Erfrischung an warmen Tagen, wenn man wenig Appetit hat
  • sättigend durch Eiweiß
  • ergibt 6 Gläser à 43 kcal

Sommergetränke_7 Dr. Alexa IwanZutaten

150 ml Ananassaft ohne Zuckerzusatz

500 ml Buttermilch

½ Liter Dreiser Medium

Eiswürfel nach Belieben

Zubereitung

Ananassaft mit Buttermilch mischen und auf 6 Gläser verteilen. Mit Dreiser Medium aufgießen.

 

 

 

Dreiser Sprudel_Sommergetränke, goodfood-blog.de

Dreiser Sprudel und Dreiser Medium bekommst du im Getränkemarkt und in vielen großen Supermärkten. Beide Sorten gibt es sowohl in Glasflaschen als auch in PET-Flaschen. In den kommenden Monaten findest du auf den rückseitigen Flaschenetiketten weitere Ernährungstipps von mir.

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Verpasse kein Rezept“ deine Email-Adresse an.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen