Backen für Weihnachten/ Gesunde Rezepte

Zimtschnecken-Plätzchen: duftendes Weihnachtsgebäck

Weihnachtliche Zimtschnecken-Plaetzchen mit Xylit und Vollkornmehl by Dr. Alexa Iwan
Zimtschnecken-Plätzchen bringen Weihnachtsduft ins ganze Haus

Wer mag sie nicht: die leckeren warmen Zimtschnecken aus Hefe- oder Quark-Ölteig… alleine der Geruch lässt einem ja schon das Wasser im Munde zusammenlaufen. Und diese köstliche Mischung kann man auch auf Weihnachtsplätzchen übertragen! Dafür wird ein Mürbeteig mit einer Butter-Zucker-Zimt-Mischung bestrichen, zusammengerollt, in Scheiben geschnitten und gebacken – und sofort strömt aus dem Backofen wieder dieser herrliche Geruch 😋.

Zimtschnecken mit Zuckerersatz

Dass ich in Teilen mit Vollkornmehl backe, kennst du ja inzwischen schon von mir. In diesem Rezept habe ich jetzt auch mal einen Teil des Zuckers gegen Xylit getauscht. Xylit ist ein Zuckerersatzstoff – ein sogenannter Zuckeralkohol –, der 40% weniger Kalorien hat als normaler Haushaltszucker. Man kann ihn im Prinzip 1:1 wie Zucker verwenden und er hat auch die gleiche Süßkraft – ich würde aber trotzdem nicht den ganzen Zucker in süßen Rezepten gegen Xylit austauschen, da er zu Durchfall und Blähungen führen kann. Für die Zähne ist Xylit allerdings gut, denn es fördert keine Karies. Und auch der Blutzucker reagiert nur wenig, da für die Verstoffwechselung wird kein Insulin gebraucht. Lass dich aber trotzdem nicht von dem schönen Namen „Birkenzucker“ täuschen – hergestellt wird Xylit überwiegend aus Maiskolben- und Holzresten. Hier findest du mehr Infos zu Xylit.

Weihnachtliche Zimtschnecken-Plaetzchen mit Xylit und Vollkornmehl by Dr. Alexa Iwan
Auf die Zimtschnecken, fertig, los…

Die Zimtschnecken-Plätzchen sind auch für Anfänger gut geeignet, denn der Aufwand ist wirklich überschaubar. Wichtig ist, dass du die Kühlzeit einhältst, denn ansonsten kannst du den Teig schlecht schneiden und er läuft beim Backen etwas auseinander. Für uns waren die Zimtschnecken-Plätzchen in diesem Jahr die ersten Weihnachtskekse, die wir in den Ofen geschoben haben. Der Plan ist, an den kommenden Wochenenden jeden Sonntag eine weitere Sorte Plätzchen zu backen. Mal schauen, ob wir’s schaffen … Enjoy 💚!

Zimtschnecken-Plätzchen

Serves: 55
Cooking Time: 30 Minuten + Kühlzeit + Backzeit

Ingredients

  • 200 g kühle Butter in Stücken
  • 150 g Dinkelmehl Type 630
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 70 g Rohrohrzucker
  • 70 g Xylit
  • Schale 1/2 Bio-Orange
  • 2 Eier
  • Für die Füllung:
  • 20 g flüssige Butter
  • 20 g Vollrohrzucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 Eigelb

Instructions

1

Alle Zutaten für den Teig miteinander zu einem glatten Mürbeteig verkneten.

2

Den Teig rechteckig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und mit der flüssigen Butter bestreichen.

3

Vollrohrzucker und Zimt mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

4

Die Teigplatte von der Längsseite her vorsichtig aufrollen.

5

Rolle ggf. in der Mitte halbieren, auf ein Brett geben, mit Frischhaltefolie abdecken und zwei Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

6

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

7

Teigrollen mit einem angefeuchteten Messer in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

8

Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren und die Plätzchen damit bestreichen.

9

Plätzchen gute 10 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Weihnachtliche Zimtschnecken-Plaetzchen mit Xylit und Vollkornmehl by Dr. Alexa Iwan

Mehr Backideen, auch für Weihnachten, findest Du übrigens hier!

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Blog abonnieren“ deine Email-Adresse an.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Eli
    31. Dezember 2020 at 11:48

    Ich liebe Zimtschnecken ja über alles. Darum wollte ich unbedingt mal deine Plätzchen-Version ausprobieren. Einfach der H-A-M-M-E-R! Und sie duften wirklich wunderbar nach Zimt, fast wie das „Original“!

    Allerdings vertrage ich Xylit aus den von dir schon oben genannten Gründen überhaupt nicht und habe stattdessen Kokosblütenzucker verwendet. Das hat genauso gut geklappt. Alles in allem ein super Rezept, das ich definitiv öfter backen werde!

    • Reply
      Dr. Alexa Iwan
      31. Dezember 2020 at 14:04

      Das ja süß von dir, danke für das nette Feedback! Komm gut ins neue Jahr, alles liebe, Alexa

    Leave a Reply