Fleisch/ Gesunde Rezepte/ glutenfrei

Schweinefilet mit Petersilienkruste und Linsen-Bohnen-Gemüse

Mit diesem Gericht möchte ich gerne zeigen, dass Fleisch durchaus seine Berechtigung in der menschlichen Ernährung hat – zwar nicht nur Bezug auf Eiweiß und Eisen 😉 Denn mit einer Portion Schweinefilet mit Petersilienkruste kannst du deinen kompletten Tagesbedarf an Vitamin B1 sowie Vitamin B12 decken.

Vitamin B1 ist wichtig für Nervenzellen und Muskeln. Außerdem ist es ein Baustein von Enzymen, die wir brauchen um Kohlenhydrate und Eiweiß zu verstoffwechseln. Da das Vitamin wasserlöslich ist, müssen wir jeden Tag auf’s Neue genug davon zu uns nehmen. Wenn du noch mehr Details über Vitamin B1 wissen möchtest, dann schau bitte hier. Vitamin B12 ist ein Vitamin, welches fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vorkommt. Ein langfristiger Mangel führt zur Störung der Blutzellbildung und damit zu einer Form von Anämie (Blutarmut). Schweinefleisch ist ein sicherer Lieferant für beide Vitamine. Wenn du Fleisch kaufst, achte aber unbedingt auf die Herkunft! Die Ware aus Discountern und Supermärkten stammt häufig aus unwürdiger Massentierhaltung. Ich kaufe unser Fleisch in der Regel im Bioladen oder bei einem Metzger, den ich gut kenne. Natürlich ist das teurer, keine Frage. Aber ich möchte kein Fleisch von kranken Tieren essen, die unter elenden Bedingungen gehalten wurden. Deshalb essen wir in meiner Familie weniger Fleisch, dafür aber gutes. Dieses Rezept hier ist übrigens kohlenhydratreduziert! Eigentlich liefern nur die Linsen en paar Kohlenhydraten. Du kannst es also gut als abendliche Mahlzeit einbauen, wenn du abends mit den Kohlenhydraten runter gehen möchtest. Und keine Angst: auch wenn es aufwändig aussieht, ist dieses Rezept ganz einfach nachzukochen. Enjoy 💚!

Zutaten

750 g Schweinefilet

2 EL Öl zum Braten

700 g grüne Buschbohnen

150 g rote Linsen

150 ml kräftige Gemüsebrühe

50 g Creme fraiche

125 g Magerquark

1 EL Senf

20 g geriebener Parmesan oder Pecorino

2 Bund krause Petersilie

1 Schälchen rote Rettich-Sprossen

Salz, Pfeffer, Kräutersalz

Schweinefilet mit Petersilienkruste_4 | Rezept Dr. Alexa Iwan Schweinefilet mit Petersilienkruste_3 | Rezept Dr. Alexa Iwan

Zubereitung

  • Bohnen waschen, Enden abschneiden und halbieren.
  • Linsen in einem Sieb abbrausen.
  • Petersilie waschen, gründlich trocken schütteln und fein hacken.
  • Quark, Senf und Käse verrühren und die Petersilie unterheben. Kräutersalz nach Geschmack zufügen (muss allerdings nicht unbedingt gesalzen werden!)
  • Rettich-Sprossen aus dem Beet (Schälchen) schneiden.
  • Das Filet von den Sehnen befreien und in acht gleichmäßige Medaillons schneiden. Salzen und pfeffern.
  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Bohnen in wenig Salzwasser bei geschlossenem Topfdeckel rund 20 Minuten dünsten.
  • Während die Bohnen kochen, die Fleischmedaillons in einer Pfanne von beiden Seiten jeweils 1 Minute scharf anbraten.
  • Medaillons auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, die Petersiliencreme darauf verteilen und die Fleischstücke 8-10 Minuten (je nach Dicke der Medaillons) im Backofen überbacken. Funktioniert auch im Philips-Airfryer: 190 Grad, 7-9 Minuten auf der Grillpfanne.
  • Sobald das Fleisch im Ofen ist, die Gemüsebrühe aufkochen. Linsen hineinstreuen, einmal hochkochen lassen und bei geschlossenem Topfdeckel und ganz kleiner Hitze 5 Minuten ausquellen lassen.
  • Zum Servieren die Bohnen mit den Linsen mischen und portionsweise auf Teller geben. Je einen Klecks Creme fraiche auf das Gemüse setzen. Auf jeden Teller zwei überbackene Filets setzen und diese mit Sprossen bestreuen.
  • Übriggebliebene Petersiliencreme extra reichen.

Portionen: 4

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Schweinefilet mit Petersilienkruste_6 | Rezept Dr. Alexa Iwan Schweinefilet mit Petersilienkruste_5 | Rezept Dr. Alexa Iwan

Nährwertangaben pro Portion*

Energie: 591 kcal

Eiweiß: 76,2 g

Fett: 15,7 g

Kohlenhydrate: 43,2 g

Ballaststoffe: 8,4 g

Vitamin B1: 2,0 mg

Vitamin B12: 4,3 µg

Folsäure: 160 µg

Vitamin C: 66,6 mg

Magnesium: 160 mg

Eisen: 7,9 mg

(* berechnet mit DGExpert der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.)

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Verpasse kein Rezept“ deine Email-Adresse an.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen