Backen/ Gesunde Rezepte/ vegetarisch

Eiweißreicher Sportlerkuchen

Dieser Kuchen wird ohne Mehl gebacken. Denn Sportler wollen Eiweiß. Für den Muskelaufbau. Weil die Aminosäuren des Eiweißes die Bausteine unserer Muskeln sind. (Allerdings sollte man in diesem Zusammenhang wissen, dass Muskeln nicht alleine vom Eiweiß im Essen wachsen – der eigentliche Wachstumsreiz erfolgt über das Training: je mehr trainiert wird, desto mehr Muskeln werden gebraucht und desto mehr wird sich der Körper auch anstrengen welche zu bilden.) Magerquark, Eier und Mandeln sind hervorragende Eiweißquellen. Und der Zucker sorgt dafür, dass die Muskelzellen das Eiweiß auch aufnehmen können. Deshalb habe ich diesen leckeren Kuchen „Sportlerkuchen“ getauft 😉. Enjoy 💚!

Zutaten

250 g Magerquark

3 Eier

150 g gemahlene Mandeln

75 g brauner Rohrohrzucker

1 Ms. gemahlene Vanille

2 EL Puddingpulver

p1140070 p1140071

Zubereitung

  • Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Die Eier trennen.
  • Quark mit Eigelb, Zucker, Vanille und Puddingpulver cremig verrühren.
  • Eiweiß steif schlafen und zusammen mit den Mandeln unter die Quarkmasse heben.
  • Zwei kleine Kuchenformen einfetten und den Teig einfüllen
  • Etwa 30 Minuten backen.

Portionen: 16

Zubereitungszeit: 15 Minuten (+ Backzeit)

Schwierigkeitsgrad: leicht

p1140068

Nährwertangaben pro Portion*

Energie: 107 kcal

Eiweiß: 5,8 g

Fett: 6,2 g

Mehrfach ungesättigte FS: 1,3 g

Einfach ungesättigte FS: 3,8 g

Gesättigte FS: < 1 g

Kohlenhydrate: 7,3 g

Ballaststoffe: < 1 g

Calcium: 28,5 mg

Magnesium: 24,3 mg

(* berechnet mit DGExpert der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.)


Bist du neu auf dieser Seite? Dann erfährst du hier mehr über mich und meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts oben in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Verpasse kein Rezept“ deine Email-Adresse an.

Print Friendly, PDF & Email

Du bist neu auf dieser Seite?

Dann erfährst du oben im Menüpunkt "Über mich" mehr über meine Philosophie bzgl. gesunder Ernährung und gesundem Essen. Wenn du meine Rezepte magst, dann schicke ich dir gerne eine Email, sobald ich einen neuen Beitrag auf dem Blog online stelle. Gib dafür einfach rechts in der Seitenleiste in dem Feld mit der Überschrift „Blog abonnieren“ deine Email-Adresse an.

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Tatjana
    21. September 2018 at 15:08

    Der Sportler Eiweisskuchen ist so fluffig und wunderbar lecker, es war mir eine Freude in zu backen und ihn zu verspeisen. Vielen Dank für das tolle Rezept

    • Reply
      Dr. Alexa Iwan
      21. September 2018 at 15:12

      Ach Tatjana, das ist ja nett – vielen lieben Dank für das zauberhafte feedback!
      Liebe Grüße, Alexa

  • Reply
    Domi
    31. Oktober 2018 at 19:09

    Kann man ihn auch in einer normalen Gugelhupfform backen anstatt in 2 kleinen?

    • Reply
      Dr. Alexa Iwan
      1. November 2018 at 9:33

      Das käme auf einen Versuch an. Quark ist schwerer als Mehl, deshalb kann es sein, dass er nicht so gut aufgeht, wenn du zu viel Teig in die Form tust.

  • Reply
    Katharina
    19. Februar 2019 at 11:33

    Hallo Alexa, vielen Dank für das tolle Rezept. Mein Guglhupf ist mir leider auseinander gefallen, der obere Teil hat sich quasi vom unteren gelöst und ist an der Form festgebacken. Da der Kuchen aber sooo lecker ist möchte ich es nochmal probieren, hast du einen Tipp für mich? Die Form hatte ich eingefettet.
    LG, Katharina

    • Reply
      Dr. Alexa Iwan
      12. März 2019 at 15:04

      Hallo Katharina,
      entschuldige meine späte Antwort. Ich war im Urlaub.
      Warum dein Kuchen auseinander gebrochen ist, mag ich auch nicht zu sagen. Ich backe aus der Teigmenge immer zwei kleinere Kuchen. Vielleicht ist das der Trick. Ansonsten mag es einfach zu viel Teig sein und da ja kein Mehl enthalten ist, hält das Ganze nicht so gut zusammen.
      LG Alexa

  • Reply
    Maria
    1. Mai 2019 at 22:00

    Ich hab mich nie an einen Gugelhupf rangetraut aus Angst, dass er nicht aus der Form fällt. Aber es hat wunderbar funktioniert. Ich habe eine 6er Mini Gugelhupfform aus Silikon genommen und eine mittelgroße aus Metall. Geschmacklich war der Kuchen sehr lecker und überhaupt nicht trocken. Den Zucker werde ich beim nächsten Mal etwas reduzieren, da ich es nicht so süß mag.

  • Reply
    Energyballs: Koffeinhaltiger Super-Snack für Sportler by Dr. Alexa Iwan
    10. September 2019 at 7:23

    […] Hast du Lust auf mehr sportliche Rezepte? Dann probier unbedingt mal das Rezept zu meinen eiweißreichen Sportlerkuchen! […]

  • Leave a Reply