Browsing Category

Dr. Alexa’s Ernährungstipps

*****

In dieser Kategorie gebe ich dir konkrete Ernährungstipps in Bezug auf bestimmte Lebensmittel und Nahrungsinhaltsstoffe. Da ich Wissenschaftlerin bin, renne ich keinen (Internet-)Hypes hinterher, sondern verlasse mich auf wissenschaftliche Belege. Alle meine Empfehlungen und Ratschläge erfolgen nach meinem besten Wissen und Gewissen, ich übernehme jedoch keine Gewähr. Letztendlich entscheidest nur du selbst, was du isst und was du nicht isst. Bitte konsultiere bei ernsthaften gesundheitlichen Problemen in jedem Fall einen Arzt.

Dr. Alexa's Ernährungstipps/ Dr. Alexa's Themen

Farbenfrohes Futter für die Mitochondrien

Obst und Gemüse nährt unsere Mitochondrien
Was sind Mitochondrien?

Früher waren sie einfache Bakterien, heute sind sie die Kraftwerke unserer Zellen. Die Rede ist von den Mitochondrien, jenen Zellorganellen, die in jeder menschlichen Zelle vorkommen und dort unsere Lebensenergie produzieren.

Tatsächlich lässt sich evolutionsgeschichtlich nachweisen, dass die Mitochondrien von Milliarden von Jahren eigenständige Bakterien waren. Dann wurden sie von anderen Mikroorganismen verschlungen, haben es jedoch geschafft von diesen nicht komplett verdaut zu werden, sondern im Körper des Wirtes friedlich weiterzuleben. So ging die Entwicklungsgeschichte weiter und heute finden wir diese Ur-Organismen in abgewandelter Form in allen Zellen des Homo sapiens. Ein echte Überlebens- und Erfolgsgeschichte, ohne die menschliches Leben wahrscheinlich gar nicht möglich wäre.

Was passiert in den Mitochondrien?

Vereinfacht gesagt: sie erzeugen Energie aus Essen und Sauerstoff. Wenn wir Spagetti Bolognese (oder etwas anderes) essen und die enthaltenen Nährstoffe verdauen, dann werden diese über das Blut z.B. zu den Muskelzellen transportiert. Hier werden die Nährstoffe aufgenommen und in den Mitochondrien (die in jeder einzelnen Körperzelle herumschwimmen!) „verbrannt“. Das Ergebnis ist der Treibstoff unseres Lebens, nämlich das sogenannte Adenosintriphosphhat (ATP). Mit Hilfe dieser Energiemoleküle können wir Atmen, Laufen, Springen, Purzelbäume schlagen und Denken. Bekommen die „Mitos“ hingegen zu wenig Nährstoffe oder fehlt ihnen Sauerstoff, dann geht ihr Feuer aus und wir werden antriebslos und am Ende krank. Continue Reading…