Browsing Category

Dr. Alexa’s Themen

💚💚💚

Hier schreibe ich über alles, was mir im Zusammenhang mit dem Thema Ernährung so durch den Kopf geht. Der Alltag mit meiner Familie fließt ebenso in meine Beiträge ein wie besondere Begegnungen, Erlebnisse oder neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Ich versuche Tipps zu geben wie man es trotz eines turbulenten Familienleben schafft regelmäßig gesundes Essen auf den Tisch zu bringen. Aber du wirst sehen: bei mir läuft auch nicht immer alles glatt 😉

Dr. Alexa's Themen/ Lebensmittel

Genau hingeschaut bei Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren

Beitrag enthält Werbung für Produkte der Firma Norsan //

Chiasamen, Hanfsamen, Leinöl, Lachs – alle diese Lebensmittel gelten als wertvolle Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren. Doch Achtung: Omega-3-Fettsäuren sind nicht gleich Omega-3-Fettsäuren. Leider hat sich das noch immer nicht so richtig herumgesprochen, deshalb möchte ich den „Omegas“ heute einmal einen Blogbeitrag widmen.

Was sich herumgesprochen hat und was du sicher auch schon mitbekommen hast, ist, dass Omega-3-Fettsäuren gesund sind. Und wer die „Liste“ der nachgewiesenen Wirkungen (***Quelle am Ende des Textes) liest, dem dürfte spätestens jetzt klar sein, dass es sehr viel Sinn macht auf eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren zu achten:

  • tatsächlich schützen Omega-3-Fettsäuren unser Herz, denn sie stabilisieren den Herzschlag, normalisieren die Blutfette, senken den Blutdruck sowie die Thrombozytenaggregation.
  • sie in der Lage entzündungsfördernde Enzyme zu hemmen und so chronische Krankheiten wie Allergien, Asthma, Rheuma, Arthritis, Neurodermitis und Autoimmunkrankheiten positiv zu beeinflussen.
  • sie sind wichtige Bestandteile der Hirnsubstanz sowie von Sehzellen und Netzhaut.
  • sie haben positiv regulierenden Einfluss auf eine Insulinresistenz.

Aus diesen Gründen empfehlen die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eine tägliche Aufnahme von 250 mg DHA & EPA. Für Schwangere und Stillende wird eine zusätzliche Aufnahme von 200 mg DHA zur gesunden Gehirnentwicklung des Fötus empfohlen. Internationale Fachgesellschaft empfehlen übrigens höhere Mengen.

Die Omega-3-Krux liegt im Detail

EPA und DHA sind nämlich zwei ganz spezielle Omega-3-Fettsäuren. Mit vollem Namen und ausgeschrieben heißen sie Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure. Diese zungenbrecherischen Titel brauchst du dir nicht zu merken – was du dir aber merken solltest, ist, dass nur EPA und DHA die oben beschrieben gesundheitsfördernden Wirkungen im menschlichen Körper entfalten.

Andere Omega-3-Fettsäuren tun dies nicht! Continue Reading…